Elektrosmog

Sind Kopfschmerzen, Schwindel, Herzrasen,… Ihre ständigen Begleiter am Arbeitsplatz oder zu Hause? Könnte vielleicht Elektrosmog die Ursache sein?

Elektrosmog bedeutet Stress für den Organismus

Elektrosmog ist ein Sammelbegriff für alle künstlich erzeugten elektrischen und magnetischen Strahlen, die überall dort auftreten, wo elektrischer Strom fliesst oder eine elektrische Spannung besteht.

In den letzten Jahren hat die rasant wachsende Elektrifizierung zu einer drastischen Zunahme von Störquellen geführt. Die häufigsten sind elektrische Hausinstallationen, Hochspannungsleitungen, Sendemasten, Industrieanlagen, Radare, Richtfunk, Mobiltelefone, WLAN, Radio- und Fernsehsender sowie alle Arten von Haushaltgeräten.

Um überall und immer erreichbar zu sein, benötigt es viele Handy- und Funkmasten, die ständig strahlen und Mensch und Tier belasten. Eine nicht zu unterschätzende Störquelle ist auch das WLAN, welches Zuhause, an Schulen und auf öffentlichen Plätzen zusätzlich belastet.

Elektrosmog bedeutet Stress für den Organismus und hemmt die Regeneration des Körpers in der Nacht.

Gesundheitliche Probleme können die Folge sein. Viele Ärzte und unabhängige Wissenschaftler warnen vor den Gefahren der Mobilfunkstrahlung, vor Störungen des Erdmagnetfeldes sowie vor elektrischen und magnetischen Feldern im eigenen Haus. Elektrosmog ist eine der verbreitetsten Ursachen zahlreicher Zivilisationskrankheiten!

Je nach Stärke der Strahlung und Empfindlichkeit des einzelnen Menschen, kann es zu erheblichen Beeinträchtigungen des Wohlbefindens kommen, die von Schlafstörungen bis hin zu irreversiblen Gesundheitschäden reichen.

Unser Berufsverband BEB

Elektrosmog HilfeVom Berufsverband Elektrobiologie e.V. sind wir als elektrobiologische Beratungsstelle zertifiziert. Durch den regelmässigen Erfahrungsaustausch sind wir über Veränderungen der Elektro- und Funktechnologie und deren Auswirkungen auf die Gesundheit informiert. Diese Erkenntnisse fliessen in unsere Arbeit ein.

 

Symptome, welche auf eine Elektrosmog-Unverträglichkeit hinweisen können:

  • Schlaflosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Herzprobleme
  • Schwindel
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Hautbrennen
  • Kribbeln
  • Juckreiz
  • Erschöpfung
  • Seh- und Hörstörungen
  • Unruhe
  • Depression, …

Wir messen Elektrosmog und zeigen Ihnen Lösungswege auf.

Niederfrequente Wechselfelder:

  • EWF elektrische Wechselfelder
  • MWF magnetische Wechselfelder

Hochfrequente elektromagnetische Felder:

  • Mobilfunk, Radar
  • DECT, WLAN (WiFi), …

 Die Störquellen in Ihrer Umgebung zeigen wir Ihnen auf. Sie erhalten Informationen wie sich diese vermeiden lassen und Sie sich davor schützen können.

Selber messen

Elektrosmog selber messen?

Es gibt immer einen persönlich wichtigen Grund, wenn Laien über eine Messung nachdenken. Sei es eine grosse Verunsicherung in den eigenen vier Wänden, die Gesundheitsvorsorge für die Familie oder ein Wohnungswechsel. Eine sichere Entscheidungsgrundlage kann nur eine professionelle Messung bieten, ausgeführt von einem Profi mit hinreichender Erfahrung und hochwertigen Messgeräten.

Wenn Sie trotzdem selber messen möchten, dann empfehlen wir Ihnen folgende zwei Messgeräte (NF/HF), die für jeden Laien verständlich und leicht zu bedienen sind, sie werden mit einer ausführlichen Anleitung geliefert. Mit diesen Geräten lassen sich Störquellen einfach messen. Sie erhalten einen ersten Überblick und können objektiv entscheiden, ob Sie uns als Experten für ein weiteres Vorgehen beiziehen möchten.

  • PF5, NF Niederfrequenz-Elektrosmog Messgerät, 15 bis 50.000 Hz. Mag.+ el. Felder. (elektrische und magnetische Felder der Hausinstallation)
  • Acousticom 2, HF Elektrosmog-Messgerät, 200 bis 8.000 Mhz. Hochfrequenz Detektor (WLAN, Dect, Sendemasten usw.)

Ausführliche Informationen und die Messgeräte finden Sie in unserem Shop.

Elektrosmog Messgerät NF
Acousticom 2

Elektrosensibel

Sind Sie elektrosensibel?

Bekommen Sie in geschlossenen Räumen in denen mit WLAN, DECT oder Handys kommuniziert wird Kopfschmerzen, Schwindel, Herzrasen,  … ? Merken andere nichts davon? Zweifeln Sie an Ihrem Empfinden? Dann sind Sie vielleicht elektrosensibel (EHS)?

Wir kennen viele Menschen die ähnlich reagieren.  Wir wissen, wie Sie sich fühlen!

Häufige Symptome von EHS (elektromagnetischer Hypersensibilität) sind unter anderem Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Depression, fehlende Energie, Erschöpfung und grippeartige Symptome.

Nehmen Sie kostenlosen Kontakt mit uns auf.

Unsere Erfahrungen mit elektrosensiblen Personen können auch für Sie hilfreich sein.

Weiterführende Link’s